Die Palette von Möglichkeiten und Varianten für einen Zahnersatz ist gross. Ihr Zahnarzt berät Sie kompetent über die verschiedenen Möglichkeiten und die für Sie passende, individuelle Lösung. Und wir geben unser Bestes, um diese Lösung für Sie nach Ihren Vorstellungen zu realisieren.
Small 1441725144 ee4b9c6e

Kronen

Wenn Ihr Zahnarzt von der Zahnkrone spricht, meint der den sichtbaren Teil der Zähne. Zuweilen kann es sein, dass ein Zahn derart beschädigt ist, dass dieser ästhetisch und funktionell nicht mehr mit einer konventionellen Füllung repariert werden kann. Dann kann es notwendig sein die Zahnkrone künstlich zu rekonstruieren. Dabei wird der zu behandelnde Zahn beschliffen und ein Abdruck mit einer Abformmasse (Silikon oder Hydrokolloid) genommen. Aus dieser Abformmasse wird ein Gipsmodel des Gebisses des Patienten erstellt. Mittels dieses Arbeitsmodells kann der Zahntechniker eine individuelle Krone modellieren.

Künstliche Kronen können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Am verbreitetsten sind Edelmetalllegierungen (Gold) und spezielle, sehr widerstandfähige Keramiken. Keramiken werden vor allem im sichtbaren Bereich verwendet und können farblich den natürlichen Zähnen angepasst werden. Kronen können auf Zahnstümpfen, Stiftaufbauten und Zahnimplantaten  aufgebaut werden.
Small 1441725231 4457d2c1

Brücken

Durch eine Brücke werden komplett fehlende Zähne ersetzt. Dabei wird die Lücke durch eine Krone ersetzt, die an den Nachbarzähnen befestigt wird. Diese werden vom Zahnarzt beschliffen, um einen optimalen Halt zu erreichen. Die Abstützung kann auch an gesunden Zähnen, Zahnwurzeln oder Implantaten geschehen. 

Der wesentliche Unterschied einer Brücke zu einer Prothese besteht in der Kaufunktion. Eine gut gemachte Brücke sollte keine Druckstellen hinterlassen, da der Kau-Druck, anders als bei einer Prothese, nicht auf das Zahnfleisch übertragen wird, sondern über die Nachbarzähne in den Knochen eingeleitet wird. Dadurch wird die Knochensubstanz weitestgehend erhalten. Bei einer Zahnprothese wird der Kaudruck unphysiologisch auf die darunter liegenden Knochen übertragen, welcher dadurch irreversibel schwinden kann.

Wenn die Nachbarzähne einer Zahnlücke vollständig gesund sind, kann ein Implantat unter Umständen eine bessere Alternative darstellen.
Small 1441725325 ca665da0

Implantologie

Als Implantate werden künstliche Zahnwurzeln bezeichnet. Diese künstlichen Zahnwurzeln werden durch den Zahnarzt oder den Kieferchirugen in den Kieferknochen eingesteckt oder mittels eines Gewindes eingedreht.  Nach etwa drei bis sechs Monaten verbindet sich ein solcher Stift mit dem umgebenden Knochenmaterial zu einer äussert belastbaren Verbindung (Osseointegration). 

Auf Implantaten können Kronen als auch Brücke aufgebaut werden. Sie können aber auch dazu dienen, Prothesen oder Teil-Prothesen zu stabilisieren. Als Material wird typischerweise Titan verwendet; es gibt aber auch die Verwendung von keramischen Materialien.

Voraussetzung für die Verwendung eines Implantats ist das Vorhandensein eines genügend grossen Kieferknoches.
Small 1441725421 3fb67a4c

Teil-Modellprothese

Bei einer Teil-Modellprothese handelt sich um einen Zahnersatz, der vom Patienten selbständig herausgenommen und wieder eingesetzt werden kann. 

Prinzipiell besteht eine solche Teilprothese aus einer Kunststoffbasis (Sattel), den zu ersetzenden Zähnen sowie aus Metall gebogenen Halte- und Stützelementen, den sogenannten Klammern. An der Kunststoffbasis sind die künstlichen Zähne eingearbeitet sowie die Klammern, welche den Halt zu den noch im Mund befindlichen Zähnen herstellen.

Auf Grund der Art einer solchen Teil-Prothese verlangt diese auch eine etwas anders geartete Mundhygiene. Es gilt neben den Pflegetipps für die gesunden Zähne auch noch weitere Tipps zu beachten. So gibt es spezielle Prothesenbürsten, Reinigungstabletten und Ultraschallreinigungsgeräte. Ihr Zahnarzt berät Sie hierzu gern.
Small 1441725483 61df5f5a

Totalprothese

Von einer Totalprothese spricht man, wenn es keine natürlichen Zähne mehr gibt und alle Zähne ersetzt werden müssen. Die Implantologie wird hier einmal ausser Acht gelassen.

Gehalten wird eine Totalprothese durch Unterdruck und Adhäsion (Anhaftung) am Kiefer. Hierzu ist eine besonders passgenaue Abformung des jeweiligen Kiefers erforderlich, welche sich dann in der Prothese wiederfindet. Die Ausprägung der ästhetischen Wirkung einer Prothese kann und sollte in Form und Farbe immer individuell angepasst werden.

Eine Sonderform der partiellen (teilweisen) oder totalen Prothese ist die Immediatprothese (Sofortprothese). Dabei soll dem Patienten erspart werden, auch nur für eine kurze Zeit zahnlos zu sein. Solche Sofortprothesen werden gleich nach der Extraktion der Restzähne eingepasst. Da der Kiefer sich bei der Ausheilung stark ändert, müssen solche Prothesen bereits nach wenigen Wochen wieder angepasst werden.
Small 1441726069 0595c2e6

Inlays, Onlays

Inlays und Onlays sind passgenaue Zahnfüllungen, die in einem zahntechnischen Labor individuell hergestellt werden. Dabei spricht man von einem Inlay, wenn es sich um eine einflächige und von einem Onlay, wenn es sich um eine mehrflächige Zahnfüllung handelt. Beides wird eingesetzt, um die Folgen von Karies zu behandeln. Die Werkstücke werden in den zu behandelnden Zahn eingeklebt, im Gegensatz zum plastischen Füllmaterial, welches eine weiche Konsistenz hat und mittels Formhilfen in den Zahn eingebracht wird und erst im Zahn aushärtet.

Auch hier kommen wieder verschiedene Materialien zum Einsatz. Die häufigsten sind Gold, Keramik, Kunststoff und Titan. Alle Inlays und Onlays zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus.